HomeHome

 Bonmots

"Es gibt Leute, die halten den Unternehmer für einen räudigen Wolf, den man totschlagen müsse. Andere meinen, der Unternehmer sei eine Kuh, die man ununterbrochen melken kann. Aber nur wenige sehen in ihm das Pferd, das den Karren zieht"
Winston Churchill (1874-1965),britischer Staatsmann, Premierminister, Schriftsteller und Historiker, Nobelpreisträger Literatur 1953

Aktuelles

21.05.18 - Datenschutzerklärung Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der BSC Business Services & Consulting GmbH. Eine Nutzung ... [mehr]
26.04.18 - Die BSC Business Services & Consulting GmbH informiert SIe mit der anhängenden Datenschutzerklärung nach DSGVO über Art, Umfang und Zweck der Erhebung von personenbezogenen Daten. Über BSC Die BSC Business Services ... [mehr]

Spotlight

20.02.18 - EOS 22 ® zählt zu den effektivsten und effizientesten Methoden zur Senkung von Personalkosten im Unternehmen. Die Vorteile von EOS 22 für Ihr Unternehmen: EOS 22 optimiert die Personalkosten unter ... [mehr]
26.06.14 - Auf den ersten Blick erscheint es gerecht, dass die mittelständischen Unternehmen, welche zwei Drittel der Arbeitnehmer in Deutschland beschäftigen, auch zwei Drittel der Sozialbeiträge aufzubringen haben. Dennoch ... [mehr]

Consultant's Toolbox

03.01.18 - Das Modell der Balanced Scorecard (BSC) fungiert als Kontroll- und Steuerunsinstrument für das Management und wurde von den US-Amerikanern Robert Kaplan und David Norton entwickelt. Die BSC verfolgt die Zielsetzung, ... [mehr]
16.01.15 - Ihr Büro neu gedacht... oder ...Wie Sie mit weniger Aufwand mehr erreichen! Die Grundidee des Smart Office ist bestechend einfach: Ihre Kosten deutlich zu senken und Ihre Servicequalität ebenso deutlich zu ... [mehr]

Innovatives Unternehmertum als Kern unserer Unternehmenskultur...

Unternehmensberatung heißt zwangsläufig und immer die Beratung von Menschen. Die, die etwas tun, etwas unternehmen –die im eigentlichen Sinne Unternehmer sind, gleich auf welcher Hierarchiestufe sie stehen: Eigentümer, Vorstände, Führungskräfte, Mitarbeiter.

Unser Verständnis von Entrepreneurship, d.h. innovativem Unternehmertum, zeichnet sich durch das Erschließen von Wertschöpfungspotenzialen, das Finden und Lokalisieren neuer Ideen und deren Umsetzung aus und prägt unsere Kultur. Es beinhaltet die Allokation von Ressourcen, den Faktor der Vernetzung, die Motivation von Mitwirkenden und insbesondere die Bedeutung der Unternehmerpersönlichkeit, die im Zentrum der wirtschaftlichen Unternehmung steht und sich mit viel Eigeninitiative und Weitsicht, Innovationsfreude und Risikobereitschaft den Herausforderungen verantwortungsbewusst stellt.

Nur, indem wir selbst Unternehmer sind, als solche denken, handeln und mit den relevanten Themen, Fragestellungen und Problemfeldern konfrontiert sind, erzielen wir eine bestmögliche Beratungsqualität und wertorientierten, nachhaltigen Nutzen. Anhand dieser Selbstverpflichtung weisen unsere Lösungen eine besondere Umsetzungskompetenz und Praxisnähe auch für komplexe unternehmerische Situationen auf.

Selbstverständnis und gelebte Praxis bilden die Grundlage unseres Beratungsansatzes:

Vom Berater zum Geschäftspartner – Unternehmer beraten Unternehmer

 

Ein historischer Exkurs…

Die ökonomische Begriffsdefinition des Entrepreneurs lässt sich Mitte des 18. Jahrhunderts auf den Franzosen Richard Cantillon zurückführen, der einen Entrepreneur als einen Einkommensträger unter Unsicherheit bezeichnete. Jean Baptiste Say erweiterte diesen Ansatz zu Beginn des 19. Jahrhunderts um die Koordination von Produktionsfaktoren als konstitutive Funktion des Entrepreneurs. Die klassische, weithin bekannte Theorie des Entrepreneurs wurde durch Joseph Schumpeter begründet. Er verband den Entrepreneur zum ersten Mal mit dem Begriff der Innovation. Als die vordergründigste Aufgabe eines Unternehmers bezeichnete Schumpeter das Erkennen und Durchsetzen neuer Möglichkeiten im wirtschaftlichen Bereich.

Informations- und Literaturempfehlung:

Thematische Einführung: Videovortrag + Skriptum „Existenzgründung / Entrepreneurship. Was ist Entrepreneurship?“ von Prof. Dr. Hans Jürgen Weißbach, Frankfurt, 16.01.2004

Thematische Vertiefung: Schumpeter, J.A. (1934): The Theory of Economic Development. Cambridge, Mass.: Harvard University Press.